Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2015 angezeigt.

Der alte Baum

Als der Kirschaum noch jung war, stand er mit vielen anderen Bäumen in einem großen Garten. Die Sonne schien auf seine Früche, färbte sie dunkelrot und machte sie süß und lecker.
Im Herbst zauste der Wind seine abgeernteten Zweige.
Im Winter deckte der Schnee seine kahlen Äste zu und ließ ihn
bis zum Frühjahr schlafen.
Im Frühjahr ließ die Sonne seine schwellenden Knospen aufspringen, bis er voller Blüten in seiner ganzen Schönheit im Garten stand.
Er wurde der größte und schönste Baum in der ganzen Umgebung.
Die anderen Bäume schauten voller Ehrfurcht zu ihm auf und flüsterten sich im Wind Geschichten über seine Schönheit zu.

Jahre gingen ins Land und er schenkte den Menschen die ihn pflegten in jedem Spätsommer zentnerweise süße Kirschen.
Die anderen Bäume die ihn so bewundert hatten wurden nach und nach gefällt und er verabschiedete jeden mit seinen harzigen Tränen.
Neue Bäume wuchsen in seiner Nähe.
Sie schauten voller Ehrfurcht auf den Baumriesen und richteten nur selten scheu …

Kleine Kraftpakete. Superfood aus dem Garten oder vom Balkon.

Kleine, scharfe gesunde Köstlichkeiten. Powerpakete in denen die Kraft für eine neue Pflanze steckt. Kapuzinerkressesamen. Am besten frisch von der Hand in den Mund oder über den Salat oder in die Suppe gestreut. Man kann sie auch als Kapernersatz einlegen.




 Von der Kapuzinerkresse kann man alles essen, Blätter, Stiele, Knospen, Blüten, Samen.
Sie war Arzneipflanze des Jahres 2013. Sie wirkt bakteriostatisch, virustatisch und antimykotisch. Wenn die Erkältungszeit beginnt ist sie eine wertvolle Gesundheitspflanze.



Apfelsaft

Heute habe ich Apfelsaft gekocht.


Ein Eimer Falläpfel wird gereinigt und von Würmern und faulen Stellen befreit.


Kleingeschnitten,
mit Zucker im Entsafter gekocht,...

in gereinigte Flaschen abgefüllt......


wurden ca 3 Liter Apfelsaft daraus.

Verdünnt mit Mineralwasser zu Apfellimonade, oder heiß als Apfelgrog wird daraus ein leckeres Getränk.  2 Saftflaschen fehlen noch auf dem Foto. Es funktioniert auch ohne Zucker,  ergibt dann weniger Saft und hält sich nicht so lange.

Apfel-Pflaumen-Kompott

in meiner Biokiste tummelten sich ein paar Pflaumen und Äpfel. Daraus wurde Kompott.
Zuerst löste ich Zucker in einer Pfanne auf. Dazu kam das gewürfelte Obst und ein größerer Rosmarinzweig . Beim Köcheln verband sich das Ganze mit dem karamelisierten Zucker. Abgelöscht wurde das ganze mit einem trockenen Weisswein. Dann wurde die Masse noch einmal aufgekocht und abgefüllt.



Samstags-Wildkraut-Dinner, oder: "Was mache ich nach dem Jäten mit meinem Unkraut" ;)

Das Unkraut in unseren Gärten wird sehr unterschätzt. Darunter sind wahre Schätze und Superfoods.
Heutegab es bei mir ein Unkrauttasting. Wir haben das geerntete Unkraut zu leckeren Speisen verarbeitet.

Als erstes gab es Funkienblätter die in Backteig frittiert wurden.
Dazu gab es einen Dip aus Sojade und gehackten Gundermann- und Knoblauchsrauke-blättern.
Der Backteig bestand aus Kichererbsenmehl und Kurkuma und wurde mit Wasser glattgerührt und etwas gesalzen. Hmmmmm sehr lecker
 Unser Salat bestand aus wilder Rauke, Vogelmiere, rotem Sauerampfer und einigen Funkienblättern. Dazu gab es eine Vinaigrette aus Zitrone, Olivenöl, Senf, Salz und Pfeffer. Dafür lässt man jeden gekauften Salat stehen.

 Getrunken haben wir Sekt mit Rosenlikör. ich habe zum ersten Mal ein Rosengetränk probiert und es war sehr lecker.


Der Hanfmozzarella mit Gundermann war in der Konsistenz noch verbesserungsfähig. Das Grundrezept für Hanfmozzarella gibt es bei Raw Future




Der Shake bestand aus Erdbeeren, Hanf…

Unkrautsalat

Den Spinat aus dem Garten habe ich heute als Salat mit "Unkraut" gepimpt. Giersch, Knoblauchrauke, Gundermann und ein paar Tomaten- und Zucchiniwürfel. Dazu ein leckeres Dressing und ein Stück Baguette. Lecker